Skip to main content

f & w fördern und wohnen AöR

Unsere Einrichtung gibt obdach- und wohnungslosen Menschen ein Dach über dem Kopf und hilft ihnen, wieder Fuß zu fassen. Flüchtlinge und Asylbewerber finden hier ebenso eine Bleibe auf Zeit wie Menschen aus Hamburg. Senioren und Menschen, die es auf dem Wohnungsmarkt besonders schwer haben, können bei uns auf Dauer wohnen. Für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen bieten wir  Wohnung, Rehabilitation und Teilhabemöglichkeiten. Wir sind ein Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg mit rund 1.600 Mitarbeitern.

Details zur Einrichtung

Beschreibung:

Unsere Einrichtung gibt obdach- und wohnungslosen Menschen ein Dach über dem Kopf und hilft ihnen, wieder Fuß zu fassen. Flüchtlinge und Asylbewerber finden hier ebenso eine Bleibe auf Zeit wie Menschen aus Hamburg. Senioren und Menschen, die es auf dem Wohnungsmarkt besonders schwer haben, können bei uns auf Dauer wohnen. Für Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen bieten wir  Wohnung, Rehabilitation und Teilhabemöglichkeiten. Wir sind ein Tochterunternehmen der Freien und Hansestadt Hamburg mit rund 1.600 Mitarbeitern.

Kontakt

Adresse:

f & w fördern und wohnen AöR

Heidenkampsweg 98

20097 Hamburg

Tel.: 040 428 35 3745

E-Mail schreiben

zur Homepage

Alle ehrenamtlichen Angebote:

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 324  geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen. Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern und unterstützen, wird von Freiwilligen in der Unterkunft ein Deutschkurs angeboten. Der Deutschkurs findet an 3 Tagen in der Woche statt (montags, mittwochs und freitags 10.30 bis 12 Uhr). Aktuell suchen wir weitere Freiwilligen für den Kurs am Freitagvormittag, die Lust haben, bei dem Deutschkurs mitzuwirken.

Sie (ab 18 Jahren) sollten Freude an Kommunikation, Geduld und bestenfalls Erfahrung in der Vermittlung von Sprache / Lehrerfahrung mitbringen. Falls Sie sich ein Engagement in diesem Rahmen vorstellen können, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Zeitlicher Rahmen: 1 x wöchentlich, 1,5 Std. / Woche, freitags von 10.30 -12 Uhr.

In unserer Einrichtung in Barmbek-Süd leben 112 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Welcome Café angeboten. Es handelt sich hierbei um ein Angebot, bei dem man mit den Bewohnerinnen und Bewohner niedrigwellig bei netter Atmosphäre ins Gespräch kommt. Die Freiwilligen wünschen sich für Ihr Angebot tatkräftige Unterstützung (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 2 Std., dienstags ab 18:30 Uhr.

Wir sind eine Unterkunft für Geflüchtete und Wohnungslose - in erster Linie Familien - im Stadtteil Alsterdorf. Bis zu 263 Plätze stehen in zwei umgebauten Kasernengebäuden für Menschen aus verschiedenen Nationen bereit. Bei uns finden viele Familien ein vorübergehendes Dach über dem Kopf, aktuell leben ca. 130 Kinder und Jugendliche hier.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Kinder zu fördern und unterstützen, wird in der Unterkunft ein Kinderclub für die Kleinen (4-11 Jahre) angeboten. Es kommen ca 15-20 Kinder in den Kinderclub. Es geht um Spielangebote, Musik, Bewegung, Lesen, kreatives Gestalten o.ä. Der Kinderclub wird von sechs Freiwilligen betreut. Gerne würden die Freiwilligen den Kinderclub auch an einem weiteren Wochentag anbieten und suchen dafür weitere Freiwillige (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: 1-2x wöchentlich, 2-4 Std./ Woche, donnerstags 17-19 Uhr und/oder nachmittags an einem anderen Wochentag.

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 363 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Sprachcafé angeboten. Bei netter Athmosphäre unterhalten Sie sich bei Kaffee und Gebäck mit den Bewohnerinnen und Bewohnern.

Gerne würden wir die Freiwilligen etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben, beim Sprachcafé mitzuwirken.  

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 1 Std./ Woche, dienstags von 19-20 Uhr
 

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 492 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohner zu unterstützen und zu fördern, bieten die Freiwilligen der Einrichtung eine Teestube an und verteilen die Lebensmittelspenden der Tafel an die Bewohner.

Das, was allerdings noch fehlt und die  Bewohner der Unterkunft sich wünschen ist ein Sportangebot für Männer. Daher suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, ein Sportangebot für die Bewohner der Unterkunft zu etablieren. Sie können beispielsweise Laufen oder Ballsportarten anbieten.
 
Zeitlicher Rahmen: kein zeitlich festgelegter Rahmen, sprechen Sie uns einfach an. 

In unserer Einrichtung in Fuhlsbüttel leben 302 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Kinder zu fördern und unterstützen, wird in der Unterkunft ein Nachhilfeangebot für Schüler*innen angeboten. Die Nachhilfe findet aktuell montags & mittwochs von 16:30-18:00 Uhr statt. Die Kinder sind zwischen 6 und 12 Jahren. Die Gruppengröße ist immer unterschiedlich. Es werden Unterstützer*innen für Mathe und Deutsch gesucht.

Um die Freiwilligen etwas zu entlasten, suchen wir weitere Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, beim Nachhilfeangebot für Schüler*innen mitzuwirken. 

Zeitlicher Rahmen: 1-2 x wöchentlich, 1,5-3 Std. / Woche, montags von 16:30-18:00 Uhr und/oder mittwochs von 16:30-18:00 Uhr

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 492 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohner zu unterstützen und zu fördern, bieten die Freiwilligen der Einrichtung eine Teestube an und verteilen Lebensmittelspenden der Tafel an die Bewohner.

Das, was allerdings noch fehlt und die  Bewohner der Unterkunft sich wünschen, sind individuelle Patenschaften. Daher suchen wir Freiwillige ab 18 Jahren, die Lust haben, Bewohner im Alltag zu begleiten und zu unterstützen, wie zum Beispiel bei Behördengängen oder Arztterminen.
 
Zeitlicher Rahmen: kein zeitlich festgelegter Rahmen, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 399 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Begegnungscafé angeboten.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, sind Patenschaften. Dabei geht es u.a. darum, Familien oder auch Einzelne bei Behördengängen zu begleiten oder bei der Wohnungssuche zu unterstützen. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, eine Patenschaft zu übernehmen.

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Fuhlsbüttel leben 302 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft verschiedene Angebote statt, unter anderem individuelle Patenschaften. Einzelne oder auch gesamte Familien werden von Freiwilligen z.B. bei Behördengängen, bei der Wohnungssuche & bei Arztterminen begleitet und unterstützt.

Die Bedarfe an Patenschaften seitens der Bewohnerinnen und Bewohner sind sehr hoch, sodass wir leider nicht in der Lage sind, diese vollständig zu decken. Daher suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, einzelne Bewohner*innen oder auch Familien individuell zu begleiten und zu unterstützen.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, unter der Woche oder am Wochenende. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Hohenfelde leben 358 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt, unter anderem individuelle Patenschaften. Einzelne oder auch gesamte Familien werden von Freiwilligen z.B. bei Behördengängen & Arztterminen begleitet und unterstützt.

Die Bedarfe an Patenschaften seitens der Bewohnerinnen und Bewohner sind sehr hoch, sodass wir leider nicht in der Lage sind, diese vollständig zu decken. Daher suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, einzelne Bewohner*innen oder auch Familien individuell zu begleiten und zu unterstützen.

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt, unter anderem individuelle Patenschaften. Einzelne oder auch gesamte Familien werden von Freiwilligen z.B. bei Behördengängen & Arztterminen begleitet und unterstützt.

Die Bedarfe an Patenschaften seitens der Bewohnerinnen und Bewohner sind sehr hoch, sodass wir leider nicht in der Lage sind, diese vollständig zu decken. Daher suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, einzelne Bewohner*innen oder auch Familien individuell zu begleiten und zu unterstützen.

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Fuhlsbüttel leben 570 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, findet von den Freiwilligen der Unterkunft verschiedene Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, sind individuelle Patenschaften. Einzelne oder auch gesamte Familien benötigen Unterstützung wie z.B. bei Behördengängen, der Praktikum- und Jobsuche und/ oder bei der Wohnungssuche. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Barmbek-Süd leben 100 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von einem Freiwilligen der Unterkunft eine Mathenachhilfe angeboten. Die Schüler*innen sind in der Klassenstufe 7. - 9. Klasse und es gibt einige Berufsschüler. Die Uhrzeiten werden individuell mit den Schüler*innen ausgemacht. Es kommen ca. 6 Personen.

Der Freiwillige wünscht sich für sein Angebot tatkräftige Unterstützung (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: 1-2x wöchentlich, 2-4 Std., spätnachmittags, nach Absprache.

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder. Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist eine Kreativwerkstatt für Kinder & Erwachsene. Das Angebot soll den Bewohnerinnen und Bewohner einen Raum geben, sich kreativ entfalten zu können (werken, malen, singen, tanzen, basteln o.a.). Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, eine Kreativwerkstatt anzubieten. Sie können eine Gruppe für Kinder oder für die Erwachsenen leiten. Materialien können angeschafft werden.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, mind. 1,5 Stunden pro Woche wären wünschenswert, etwa 17 Uhr unter der Woche oder am Wochenende.

In unserer Einrichtung in Barmbek-Süd leben 100 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Kinderprogramm angeboten. Es geht um Spielangebote, Musik, Bewegung, Lesen, kreatives Gestalten und ähnliches. Es kommen Kinder zwischen 3 und 10 Jahren, durchschnittlich 6-8 Kinder. Materialien für die Gruppe sind vorhanden. Die Freiwilligen wünschen sich für Ihr Angebot tatkräftige Unterstützung (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 1,5 Std., donnerstags von 17-18:30 Uhr.

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 330 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Kinderprogramm (Spielangebote, Musik, Bewegung, Lesen, kreatives Gestalten oder ähnliches). Die Gruppengröße können Sie selbst bestimmen.

Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, ein Kinderprogramm in der Unterkunft zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 2 Std. / Woche, freitags am Nachmittag.
 

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Kinderbetreuungsangebot. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, ein Betreuungsangebot für Kinder zu etablieren. Die Räumlichkeiten und die Materialien werden dazu neu hergerichtet bzw. angeschafft. Ihre Ideen und Vorschläge sind herzliche willkommen.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, mind. 1,5 Stunden pro Woche wären wünschenswert. Etwa 17 Uhr unter der Woche oder am Wochenende. Sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 399 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Begegnungscafé angeboten.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Kinderbetreuungsangebot. Ein Gruppenraum ist vorhanden und wir können Materialien (Bücher, Spielsachen, etc.) beschaffen. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, ein Betreuungsangebot für Kinder zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, nach Absprache unter der Woche oder am Wochenende möglich. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Barmbek-Süd leben 112 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft eine Kinderbetreuung angeboten. Es geht um Spielangebote, Musik, Bewegung, Lesen, kreatives Gestalten und ähnliches. Die Kinder sind zwischen 2 und 12 Jahren alt. Die Gruppengröße variiert zwischen 6 und 20 Kindern pro Nachmittag.

Die Freiwilligen wünschen sich für Ihr Angebot tatkräftige Unterstützung (ab 18 Jahren).Zeitlicher Rahmen: 1-2x wöchentlich, 2-4 Std., dienstags von 16-18 Uhr und/oder donnerstags von 16:30-18:30 Uhr. 

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 324  geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern und unterstützen, wird von Freiwilligen der Unterkunft eine Spiel- und Bastelgruppe für Kinder angeboten. Es wird gemalt, gebastelt, gesungen und es werden verschiedene Spiele gespielt.

Um die Freiwilligen etwas zu entlasten, suchen wir weitere Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, in der Spiel- und Bastelgruppe mitzuwirken.  
 

Zeitlicher Rahmen: 1 x wöchentlich, 2. Std.  / Woche,  mittwochs von 16:30-18:30 Uhr.

In unserer Einrichtung in Alsterdorf sind rund 44 geflüchtete Menschen mit körperlicher Gehbehinderung & ihre Angehörigen untergebracht. Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, bietet regelmäßig eine Freiwillige der Unterkunft ein Konversationsangebot an.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, sind individuelle Patenschaften. Einzelne oder auch gesamte Familien benötigen Unterstützung wie z.B. bei Behördengängen und/oder bei der Wohnungssuche. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 330 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist eine individuelle Nachhilfe. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, individuelle Nachhilfe zu geben. Sie können entscheiden, ob Sie für Kinder oder Erwachsene Nachhilfe anbieten möchten.

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an!

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 330 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft eine Kreativwerkstatt angeboten. Das Angebot bietet den Bewohnerinnen und Bewohner einen Raum, sich kreativ zu entfalten (werken, malen, singen, tanzen, basteln, u.ä.).

Gerne würden wir die Freiwilligen etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben, bei der Kreativwerkstatt mitzuwirken.  

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 2 Std. / Woche, mittwochs ab 16:30 Uhr.

In unserer Einrichtung in Fuhlsbüttel leben 570 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, findet von den Freiwilligen der Unterkunft montags von 17-19 Uhr & freitags von 17-18:30 Uhr ein Nachhilfeangebot statt. Es kommen Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Klassen und Fächer in die Gruppen.

Die Freiwilligen wünschen sich für Ihr Angebot tatkräftige Unterstützung (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: 1-2 x wöchentlich, 1,5 - 3,5 Std./ Woche, montags 17-19 Uhr und/ oder freitags 17-18:30 Uhr.

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 80 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Es gibt viele Bereiche, in denen Freiwillige den Bewohnerinnen und Bewohnern eine große Hilfe sein könnten.

Unter anderem suchen wir Freiwillige ab 18 Jahren, die Lust haben, für die Bewohnerinnen und Bewohner eine Hausaufgabenhilfe / Nachhilfe anzubieten. Die Wohnunterkunft hat einen Gemeinschaftsraum, den die Freiwilligen für ihre Angebote in der Woche ab 16 Uhr und am Wochenende ganztätig nutzen können. Die Gruppengröße können Sie selber bestimmen.

Zeitlicher Rahmen: unter der Woche oder am WE, mind. 1,5 Stunden pro Woche wären wünschenswert, aber keine Voraussetzung!

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist eine Hausaufgabenhilfe für ältere Schüler (ca. 12-14 Jahren) in Mathematik. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, eine Hausaufgabenhilfe in Mathematik zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel nach Absprache, mind. 1,5 Stunden pro Woche, ab ca. 17 Uhr unter der Woche oder am Wochenende.

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 330 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft eine Hausaufgabenhilfe angeboten. Gerne würden wir die Aktiven etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben, bei der Hausaufgabenhilfe mitzuwirken. Das Alter der teilnehmenden Kinder ist recht unterschiedlich: Es fängt ab ungefähr 3. Klasse an, nach oben ist keine Grenze. Viel nachgefragt wird Mathe, Gesellschaft, Englisch, Deutsch, Biologie und manchmal Spanisch. Außerdem kann man beim Praktikumsbericht-Verfassen unterstützen, eine Präsentationen erstellen, Referate und Hausarbeiten ausarbeiten oder mit den kleinen Kindern lesen.

Zeitlicher Rahmen: 1-2x wöchentlich, 2-4 Std. / Woche, dienstags ab 16 Uhr und/ oder donnerstags ab 16 Uhr.

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 324  geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern und unterstützen, wird von drei Freiwilligen der Unterkunft eine Hausaufgabenhilfe für Schulkinder angeboten. Sie richtet sich an alle Schulkinder aber auch Jugendlichen der Einrichtung. Welche Kinder und wie viele Kinder an dem Angebot teilnehmen, ist jedes Mal unterschiedlich. Individuelle Bedarfe der Kinder werden berücksichtigt (wenn jmd. nur ein Buch vorlesen möchte, wird das auch gemacht).

Die Hausaufgabenhilfe findet aktuell mittwochs von 16 -18 Uhr statt. Um die Freiwilligen etwas zu entlasten, suchen wir weitere Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, bei der Hausaufgabenhilfe mitzuwirken. 

Zeitlicher Rahmen: 1 x wöchentlich, 2. Std.  / Woche, mittwochs von 16 -18 Uhr

In unserer Einrichtung in Ohlsdorf leben 452 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Nachhilfeangebot für Schüler*innen in Mathe, Deutsch und/oder Sachunterricht. Die Gruppengröße können Sie selber bestimmen.

Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, ein Nachhilfeangebot in der Wohnunterkunft zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, mind. 1,5 Stunden pro Woche wären wünschenswert. Sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 399 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Begegnungscafé angeboten.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist eine Hausaufgabenhilfe für Kinder und Jugendliche. Wir wollen gerne, dass sich die Freiwilligen wohl fühlen. Sie können bestimmen, für welche Fächer und für welche Altersstufe Sie die Hausaufgabenhilfe anbieten. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, eine Hausaufgabenhilfe in der Wohnunterkunft zu  etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Wohnanlage in Langenhorn leben rund 213 geflüchtete Menschen aus über 15 Ländern, überwiegend Familien und Frauen. Die Hälfte der Bewohner sind Kinder und Jugendliche. Als Schwerpunkt nimmt die Einrichtung bevorzugt alleinstehende Frauen auf, die in Wohngemeinschaften zusammenleben und sich gegenseitig bei der Bewältigung von traumatisierenden Fluchtfolgen, krankheitsbedingten Beschwerden oder einfach in der Organisation des täglichen Lebens helfen können.

Eine Gruppe von Freiwilligen bietet an verschiedenen Tagen in der Woche eine einzelfallbezogene Nachhilfe für die Schulkinder an. Es werden weitere Freiwillige für die Nachhilfe für Grundschüler/innen und Jugendliche gesucht. Diese sind in den Klassenstufen 3 - 11 (im Alter von 9 bis 17 Jahren). Es gibt allerdings auch Abiturienten, die Unterstützung benötigen. Es sind Kleingruppen oder auch viele Einzeltandems. Unterrichtsräume sind vorhanden.

Freiwillige sollten möglichst Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen haben und in den Fächern Mathe, Deutsch, Englisch oder Physik Kenntnisse mitbringen.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, ab 17 Uhr unter der Woche, nach Absprache.

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist eine Hausaufgabenhilfe für ältere Schüler (ca. 12-14 Jahre) in Englisch. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, eine Hausaufgabenhilfe in Englisch zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel nach Absprache, mind. 1,5 Stunden pro Woche wären wünschenswert, unter der Woche ab 17 Uhr oder am Wochenende.

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 363 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen dieser Einrichtung verschiedene Angebote statt. 

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Kinderprogramm (Spielangebote, Musik, Bewegung, Lesen, kreatives Gestalten oder ähnliches). Die Gruppengröße und das Alter der Kinder kann abgesprochen werden.

Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, ein Kinderprogramm in der Unterkunft zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 492 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohner zu unterstützen und zu fördern, bieten die Freiwilligen der Einrichtung eine Teestube an und verteilen die Lebensmittelspenden der Tafel an die Bewohner. Rund 30 Bewohner der Wohnunterkunft nehmen das Angebot der Freiwilligen wahr.

Gerne würden wir die Freiwilligen etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben, bei der Teestube & Tafelausgabe mitzuwirken.  

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 2 Std. / Woche, mittwochs von 13:30-15:30 Uhr.

In unserer Einrichtung in Fuhlsbüttel leben 302 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Kinder zu fördern und unterstützen, wird in der Unterkunft ein Kinderclub angeboten. Es kommen 10 - 20 Kinder im Alter von 3 - 12 Jahren. Es geht um Spielangebote, Musik, Bewegung, Lesen, kreatives Gestalten o.ä.

Der Kinderclub findet aktuell dienstags von 16:30-18:30 Uhr und sonntags von 11:00-13:00 Uhr statt. Um die Freiwilligen etwas zu entlasten,  suchen wir weitere Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, im Kinderclub mitzuwirken.

Zeitlicher Rahmen: 1-2 x wöchentlich, 2-4 Std. / Woche, dienstags von 16:30-18:30 Uhr und/oder sonntags von 11:00-13:00 Uhr.

In unserer Einrichtung in Winterhude leben 492 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohner zu unterstützen und zu fördern, bieten die Freiwilligen der Einrichtung eine Teestube an und verteilen die Lebensmittelspenden der Tafel an die Bewohner.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Deutschkurs. Daher suchen wir Freiwillige, die es sich vorstellen können, einen Deutschkurs für die Bewohner der Unterkunft zu etablieren. Die Gruppengröße können Sie selber bestimmen.
 
Zeitlicher Rahmen: kein zeitlich festgelegter Rahmen, sprechen Sie uns einfach an. 

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Angebot, bei dem die Bewohner*innen beim Ausfüllen von Formularen unterstützt werden. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen könnten, solch ein Angebot zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, mind. 1. Stunde pro Woche wären wünschenswert. Sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 399 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Begegnungscafé angeboten.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Deutschkurs. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, einen Deutschkurs zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, gern am Spätnachmittag/Abend unter der Woche oder am Wochenende. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Wohnanlage in Langenhorn leben mehr als 200 Zuwanderer aus über 15 Ländern, überwiegend Familien und Frauen. Die Hälfte der Bewohner sind Kinder und Jugendliche.

Wir suchen Freiwillige mit und ohne Migrationshintergrund, die unseren erwachsenen Bewohnerinnen und Bewohnern beim Deutschlernen unterstützen. Sie können Unterricht in Kleingruppen geben oder auch eine Konversationsgruppe leiten. Sie sollten volljährig sein und Spaß daran haben, mit einer Gruppe zu arbeiten.

Zeitlicher Rahmen: individuell nach Absprache, meist unter der Woche am Vormittag oder Nachmittag. Wir sind offen für jede Zeit.

In unserer Einrichtung in Ohlsdorf leben 452 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, werden von den Freiwilligen der Unterkunft Deutschkurse für verschiedene Zielgruppen angeboten.

  • Deutschkurs für Frauen (alle Niveaustufen): freitags 10:00-12:00 Uhr mit Kinderbetreuung
  • Deutschkurs für Frauen und Männer (alle Niveaustufen): mittwochs 19:00- 21:00 Uhr
  • Deutschkurs für Frauen und Männer (für Fortgeschrittene): samstags 10:30 – 12:30 Uhr

Gerne würden wir die Freiwilligen etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben in einem (oder auch gerne mehreren) angebotenen Deutschkursen mitzuwirken.

Zeitlicher Rahmen: 1-3x wöchentlich, 2-6 Std. / Woche.

In unserer Einrichtung in Barmbek-Süd leben 112 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Deutsch-Nachhilfe-Kreis für Erwachsene angeboten. Es kommen 2 - 4 Lernende (Niveau A2-B1), mit denen dann intensiv und auch individuell gearbeitet wird.

Die Freiwilligen wünschen sich für ihr Angebot tatkräftige Unterstützung (ab 18 Jahren).

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 1,5 Std., donnerstags von 18:30 - 20:00 Uhr.

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen der Unterkunft zahlreiche Angebote statt.

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Deutschkurs für Männer. Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, einen Deutschkurs für Männer zu etablieren.

Zeitlicher Rahmen: flexibel, mind. 1,5 Stunden pro Woche wären wünschenswert, unter der Woche oder am Wochenende.

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 80 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Es gibt viele Bereiche, in denen Freiwillige den Bewohnerinnen und Bewohnern eine große Hilfe sein könnten.

Unter anderem suchen wir Freiwillige ab 18 Jahren, die Lust haben, für die Bewohnerinnen und Bewohner einen Deutschkurs anzubieten. Die Wohnunterkunft hat einen Gemeinschaftsraum, den die Freiwilligen für ihre Angebote in der Woche ab 16 Uhr und am Wochenende ganztätig nutzen können. Die Gruppengröße können Sie selber bestimmen.

Zeitlicher Rahmen: unter der Woche oder am Wochenende, mind. 1,5 Stunden pro Woche wären wünschenswert, aber keine Voraussetzung!

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 363 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen dieser Einrichtung verschiedene Angebote statt. 

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein Deutschkurs für Mütter mit Kindern. 
Hierfür suchen wir Freiwillige (gern w, ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, einen Deutschkurs für Frauen mit Kindern in der Unterkunft zu etablieren. 

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Alsterdorf leben 196 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Darunter auch viele Kinder.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Begegnungscafé angeboten. Es handelt sich hierbei um ein Angebot, bei dem man mit den Bewohnerinnen und Bewohner niedrigschwellig bei netter Atmosphäre ins Gespräch kommt. Das Angebot findet ca. einmal im Monat freitagnachmittags von 16-18 Uhr statt.
Gerne würden wir die Freiwilligen etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben, beim Begegnungscafé mitzuwirken.  

Zeitlicher Rahmen: 1x im Monat, freitags von 16 - 18 Uhr.

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 363 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, finden von den Freiwilligen dieser Einrichtung verschiedene Angebote statt. 

Das, was allerdings noch fehlt und die Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sich wünschen, ist ein zum einen ein Begegnungscafé für Frauen und zum anderen ein Begegnungscafé für Männer. Es handelt sich hierbei um ein Angebot, bei dem man mit den Bewohnerinnen und Bewohner niedrigschwellig bei netter Atmosphäre ins Gespräch kommt.

Hierfür suchen wir Freiwillige (ab 18 Jahren), die es sich vorstellen können, ein Begegnungscafé für Männer und/oder Frauen in der Unterkunft anzubieten.  

Zeitlicher Rahmen: flexibel. Wir sind offen für Vorschläge, gern unter der Woche oder am Wochenende, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Einrichtung in Groß Borstel leben 399 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Begegnungscafé angeboten. Es handelt sich hierbei um ein Angebot, bei dem man mit den Bewohnerinnen und Bewohner niedrigschwellig bei netter Atmosphäre ins Gespräch kommt, gerne aber auch mal bei Bedarf Deutschnachhilfe gibt.

Gerne würden wir die Freiwilligen etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben, beim Begegnungscafé mitzuwirken.  

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 2 Std. / Woche, dienstags von 13-15 Uhr.

In unserer Wohnanlage in Langenhorn leben mehr als 200 Zuwanderer aus über 15 Ländern, überwiegend Familien. Die Hälfte der Bewohner sind Kinder und Jugendliche.

Wir suchen Freiwillige mit und ohne Migrationshintergrund, die unseren Bewohnerinnen und Bewohnern mit Rat und Tat bei der Suche nach einer eigenen Wohnung behilflich sein können. Die meisten Bewohnerinnen und Bewohner der Unterkunft sind schon lange in Hamburg und sehnen sich nach einem eigenen Zuhause. Häufig fehlen Ihnen die Kenntnisse, wie man effektiv in Hamburg nach einer Wohnung suchen kann: Auf welchen Webseiten/ Facebookgruppen kann man suchen? In welchen Tageszeitungen findet man Wohnungsangebote? Wie stellt man sich beim Vermieter vor? Was ist eigentlich eine Schufa-Auskunft und welche Unterlagen sollte man zu einer Wohnungsbesichtigung dabei haben?

Vielleicht sind Sie ja genau der/ die richtige Ansprechpartner/in, um eine Familie bei ihrer Suche unterstützend unter die Arme zu greifen?

Zeitlicher Rahmen: individuell nach Absprache, meist unter der Woche für ein paar Stunden.

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 80 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Es gibt viele Bereiche, in denen Freiwillige den Bewohnerinnen und Bewohnern eine große Hilfe sein könnten.

Unter anderem suchen wir Freiwillige ab 18 Jahren, die Lust haben, einzelne Familien im Alltag zu begleiten und zu unterstützen, wie zum Beispiel bei Behördengängen oder Arztterminen.
 
Zeitlicher Rahmen: kein zeitlich festgelegter Rahmen, sprechen Sie uns einfach an. 

In unserer Einrichtung in Ohlsdorf leben 452 geflüchtete Menschen aus verschiedenen Nationen.

Um den sehr beengten Lebensraum in der Unterkunft zu erweitern sowie die Bewohnerinnen und Bewohner zu unterstützen und zu fördern, wird von den Freiwilligen der Unterkunft ein Begegnungscafé angeboten. Es handelt sich hierbei um ein Angebot, bei dem man mit den Bewohnerinnen und Bewohner niedrigschwellig bei netter Atmosphäre ins Gespräch kommt und gerne auch mal zusammen Spiele spielt.

Gerne würden wir die Freiwilligen etwas entlasten und suchen dafür Freiwillige (ab 18 Jahren), die Lust und Zeit haben, im Begegnungscafé mitzuwirken.  

Zeitlicher Rahmen: 1x wöchentlich, 2,5 Std. / Woche, samstags von 15:30-18:00 Uhr.

In unserer Einrichtung in Langenhorn leben rund 80 geflüchtete und wohnungslose Menschen aus verschiedenen Nationen. Es gibt viele Bereiche, in denen Freiwillige den Bewohnerinnen und Bewohnern eine große Hilfe sein könnten.

Unter anderem suchen wir Freiwillige ab 18 Jahren, die Lust haben, mit den Bewohnerinnen und Bewohner Ausflüge durchzuführen. Sei sind frei in der Gestaltung: Sie können Familien mit Kindern oder Erwachsenen interessante Ausflüge anbieten. Ideen sind herzliche willkommen. 

Zeitlicher Rahmen: kein zeitlich festgelegter Rahmen, sprechen Sie uns einfach an.

In unserer Wohnunterkunft in Barmbek/ Dulsberg leben 37 geflüchtete Familien in Wohncontainern und einem Modulhaus. Die hier wohnhaften Menschen kommen aus Herkunftsländern wie Afghanistan, Syrien, dem Iran und weiteren asiatischen Ländern. Die Unterkunft wurde erst Anfang 2017 bezogen und es gibt viele Bereiche, in denen Freiwillige den Bewohnerinnen und Bewohnern eine große Hilfe sein könnten.

Sprachliche Förderung durch Freizeitbeschäftigung von Jugendlichen:

Wir suchen Freiwillige (18+) mit und ohne Migrationshintergrund, die aktiv die Freizeit der Jugendlichen in der kleinen Unterkunft gestalten möchten, um dadurch den Umgang mit der deutschen Sprache zu vertiefen. Dazu stehen Gruppenräume in der Unterkunft bereit. Neben Basteln, Kunst, Nachhilfe und sportlichen Aktivitäten, würden sich die Jugendlichen auch über Ausflüge in und um Hamburg sehr freuen. Ihren Ideen in der Ausgestaltung des Freizeitangebots sind fast keine Grenzen gesetzt. Wir stehen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seiten und begleiten Sie in Ihrem Angebot.

Grundlegende Englischkenntnisse sind meist für eine bessere Verständigung mit den Bewohnern nützlich, aber nicht zwingend notwendig. Sollten Sie zufällig Sprachkenntnisse in Arabisch, Farsi oder Kurdisch haben, können diese natürlich besonders hilfreich sein. Vielleicht sind Sie ja genau der/ die richtige Ansprechpartner/in, um die Kinder und Jugendlichen zu unterstützen. Wir freuen uns sehr auf Ihre Kontaktaufnahme.

Zeitlicher Rahmen: Unter der Woche am späten Nachmittag/ frühen Abend oder an den Wochenenden. Einmalaktionen sind ebenfalls gerne möglich.