Skip to main content

Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V.

Die Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V. ist ein in 2014 gegründeter gemeinnütziger Verein, der Geflüchtete so nachhaltig wie möglich darin  unterstützen möchte, in Hamburg eine neue Heimat zu finden.

Details zur Einrichtung

Beschreibung:

Die Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V. ist ein in 2014 gegründeter gemeinnütziger Verein, der Geflüchtete so nachhaltig wie möglich darin  unterstützen möchte, in Hamburg eine neue Heimat zu finden.

Kontakt

Adresse:

Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V.

Heinrich-Barth-Straße 19

20149 Hamburg

E-Mail schreiben

zur Homepage

Alle ehrenamtlichen Angebote:

Die Flüchtlingshilfe Harvestehude e.V. organisiert u.a. ein großes Deutschkursangebot für Geflüchtete auf allen Stufen. Sie haben Lust, uns in unseren Kursen als Sprachlehrer zu unterstützen? Das ist toll! Voraussetzungen gibt es keine. Sie können direkt in einem unserer Kurse starten, zunächst als Tandem mit einer unserer erfahrenen Lehrkräfte, später gerne alleine, gerne auch nur als Vertretung.

Zeitaufwand: Der zeitliche Aufwand beträgt ca. zwei Stunden die Woche. Die Einsatzzeiten können individuell abgestimmt werden.

Inhalte: Es gibt  Kurse auf allen Sprachniveaus. Wir beginnen in Alphabetisierungskursen. Hier sitzen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die häufig auch in ihrer Muttersprache nicht alphabetisiert sind. Wenn alles nach Plan läuft, können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach einiger Zeit in die nächst anspruchsvolleren Kurse A1, A2, B1 und B2 aufsteigen. Alle Unterrichtsmaterialien werden gestellt. 

Unterrichtsorte sind u.A. die Räumlichkeiten der Flüchtlingshilfe Harvestehude in der Heinrich-Barth-Straße 19 und der Bürgertreff Altona-Nord in der Gefionstraße 3.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, melden Sie sich gerne bei uns in der Freiwilligenagentur.

Der Verein Flüchtlingshilfe Harvestehude engagiert sich auf vielfältige Weise für Neuankömmlinge im Stadtteil Harvestehunde. Neben Dolmetschen, einer Fahrradwerkstatt, Kinderbetreuung, einer Theatergruppe und weiterem betreibt der Verein eine Teestube:

Die Teestube ist der Raum für Begegnungen und damit das Herzstück der Wohnunterkunft Sophienterrasse. Bei einem Tee oder Kaffee haben die erwachsenen Bewohner die Möglichkeit, mit den Ehrenamtlichen und ihren Mitbewohnern in Ruhe ins Gespräch zu kommen, ihr Deutsch anzuwenden, sich bei den Hausaufgaben helfen zu lassen oder was immer auch gewünscht wird bzw. sich ergibt. 

Die Teestube ist von Montag bis Samstag jeden Nachmittag von 16 - 19 Uhr geöffnet. Man kann in der Teestube auch die neuesten Informationen über die verschiedenen Angebote innerhalb und außerhalb der Sophienterrasse und Hinweise auf Beratungsangebote bekommen. Jeden Donnerstag wird ein Frauen-Nachmittag angeboten.

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, melden Sie sich gerne bei uns in der Freiwilligenagentur.

Patenschaften sind für geflüchtete Menschen ein Kernelement für gelingende Integration. Durch Patenschaften gelingt das Ankommen in der neuen Heimat leichter. Ob für Alleinreisende oder Familien, jede Unterstützung ist wichtig. Helfen sie mit! Bereits zwei, drei Stunden in der Woche bewirken viel. Vielleicht wollen Sie eine Patenschaft sogar mit einem Freund teilen. Aus der Flüchtlingshilfe Harvestehude und der Folgeeinrichtung Sophienterrasse heraus initiiert, arbeiten wir übrigens hamburgweit!

Es sind Ihnen in der Gestaltung der Beziehung keine Grenzen gesetzt!
Zwischen Ihnen als Pate und dem geflüchteten Menschen kann es sehr viele verschiedene Schwerpunkte geben. Welche das sind, werden sie gemeinsam mit Ihrem Schützling herausfinden. Vielleicht Hilfe bei einer Praktikumsplatzsuche, bei der Wohnungssuche oder Unterstützung bei
Deutschkursen. Auch ganz einfach nur Hamburg kennenlernen und erobern. Ganz beiläufig die deutsche Sprache vertiefen. Das nur beispielhaft und nicht als Anforderung zu verstehen. Es sind Ihnen keine Grenzen gesetzt!

Herzenssache
Patenschaften dienen nicht dazu dem Schützling materiell oder finanziell zu begünstigen. Patenschaften leben von der Beziehung, die sie im Laufe der Zeit aufbauen werden. Gemeinsame Erlebnisse, Ihre Hilfe und Unterstützung sind viel bedeutsamer und geben Ihnen persönlich viel zurück.
 

Was können Sie erwarten?
Wir versuchen Ihnen einen passenden Schützling zu vermitteln. Dabei berücksichtigen wir verschiedene Bedürfnisse und Kriterien. Zu unseren monatlichen Austauschtreffen sind alle Paten und die, die es werden wollen, herzlich eingeladen. Sie stossen auf Gleichgesinnte,
die aus ihrer Patenschaften berichten. Es geht um Erfahrungsaustausch sowie rechtliche Themen und auch praktische Tipps und Informationen.

Was muss ich mitbringen? Benötige ich besondere Fähigkeiten?
Sie sollten grundsätzlich aufgeschlossen sein. Lust auf Neues haben und eine Patenschaft als positive Herausforderung betrachten. Ein längerfristiges Engagement ist wünschenswert.Selbstverständlich können Sie von Ihrem Engagement als Pate zurücktreten, das ist aber bisher nur in ganz seltenen Fällen vorgekommen.

Neugierig geworden? Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, melden Sie sich gerne bei uns in der Freiwilligenagentur!

Wir betreuen montags bis freitags in der Zeit von 16 bis 18 Uhr Kinder zwischen einem und sechs Jahren in der Wohnunterkunft Sophienterrasse, während die Eltern in der benachbarten Teestube Zeit haben, ihre Angelegenheiten in Ruhe mit den Freiwilligen des Teams zu besprechen.

Die Teestube ist der Raum für Begegnungen und damit das Herzstück der Wohnunterkunft Sophienterrasse. Bei einem Tee oder Kaffee haben die erwachsenen Bewohner die Möglichkeit, mit uns und ihren Mitbewohnern in Ruhe ins Gespräch zu kommen, ihr Deutsch anzuwenden, sich bei den Hausaufgaben helfen zu lassen oder was immer auch gewünscht wird bzw. sich ergibt.

Haben Sie Lust, bei der Kinderbetreuung mitzuhelfen? Sie brauchen keine weiteren Kompetenzen, als die generelle Ruhe und Geduld, die die man für die Arbeit mit Kindern eben braucht! Wir freuen uns auf Sie!

Wenn Sie sich für dieses Engagement interessieren, melden Sie sich gerne bei uns in der Freiwilligenagentur.